HomeNews

18.07.2022 | Lesezeit: 2 min

Swiss Steel Group steigert Gewinn deutlich

Luzern - Die Swiss Steel Group hat ihren Gewinn im 2. Quartal 2022 deutlich auf 47 Millionen Euro gesteigert, gegenüber 31 Millionen Euro im Vorjahresquartal. Auch das bereinigte EBITDA des Stahlkonzerns wuchs im 2. Quartal auf 96 Millionen Euro gegenüber 65 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. 

Der Luzerner Stahlkonzern Swiss Steel Group hat seinen bereinigten Gewinn vor Abzug von Zinsen, Steuern und Abschreibungen im ersten Halbjahr 2022 auf 171 Millionen Euro gesteigert. Im Vorjahreshalbjahr lag das bereinigte EBITDA bei 110 Millionen Euro, heisst es in einer Medienmitteilung. Das Konzernergebnis wuchs ebenfalls im ersten Halbjahr dieses Jahres auf 74 Millionen Euro gegenüber 35 Millionen Euro im Vorjahreshalbjahr.

Grund für das Wachstum sind ein international stabiles Marktumfeld trotz steigender Preise für Energie und Rohstoffe und starker Schwankungen. Die Unternehmensgruppe konnte die Preissteigerungen den Angaben zufolge an ihre Kunden weitergeben. Die Margen haben sich über alle Produkte verbessert.

Die deutliche Gewinnsteigerung konnte der Konzern zudem trotz weniger Absatzes von Stahl erzielen. Wegen des Ausfalls des Stahlwerkes im französischen Ugine verkaufte Swiss Steel 457 Kilotonnen Stahl im 2. Quartal 2022 gegenüber 518 Kilotonnen im Vorjahresquartal.

Für das zweite Halbjahr erwartet Swiss Steel „leicht rückläufige Margen und eine niedrigere Nachfrage“ aufgrund von niedrigeren Preisen beim Schrott sowie der geopolitisch instabilen Lage.

Swiss Steel Group

 

 

Senden