HomeNews

20.05.2022 | Lesezeit: 2 min

Competec investiert erneut in Willisau

Willisau LU/Mägenwil AG - Nach der Erweiterung ist vor der Erweiterung: Erst am 18. Mai hat Competec seinen Neubau in Willisau der Öffentlichkeit vorgestellt. Nun geht die Handelsgruppe eine Aufstockung des Kleinteilelagers am selben Standort an. Weitere Ausbauten sind in Planung.

Die Competec-Gruppe plane bereits, ihren Standort in Willisau weiter auszubauen, erläutert ein Bericht in der «Luzerner Zeitung». Erst am 18. Mai hatte die Handelsgruppe mit Hauptsitz in Mägenwil ihren kürzlich fertiggestellten Erweiterungsbau in Willisau der Öffentlichkeit vorgestellt. Hier hat Competec rund 70 Millionen Franken in ein automatisiertes Lager für Grossteile und ein weiteres für mittelgrosse Stücke investiert. «Personen kommen hier nur rein, wenn es Störungen zu beheben gibt, ansonsten funktioniert alles wie von Geisterhand», heisst es im Bericht.

Mit der Aufstockung des Kleinteilelagers am gleichen Standort hat Competec jetzt bereits die nächste Erweiterung aufgegleist. «Wir planen, neben den drei bestehenden Autostore-Anlagen zwei weitere zu bauen», wird Gruppenchef Martin Lorenz im Bericht zitiert. Dafür will Competec allein in der ersten Etappe weitere 40 Millionen Franken investieren.

Zudem hat die Gruppe ein Kaufrecht für ein 20'000 Quadratmeter grosses Grundstück gegenüber dem Forstwerkhof der Korporation Willisau erworben. Ein weiteres 14'500 Quadratmeter grosses Grundstück neben dem bestehenden Areal wurde als strategische Landreserve gekauft. «Es wäre gut, wenn wir ein neues Logistikgebäude neben dem jetzigen Neubau in drei bis vier Jahren in Betrieb nehmen könnten», meint Lorenz. «Wir sind sehr glücklich in Willisau und planen hier langfristig.»

Competec

 

 

Senden