MSD Schweiz

MSD Merck Sharp & Dohme AG beschäftigt über 1000 Mitarbeitende in lokalen, regionalen und globalen Funktionen an vier Standorten im Kanton Luzern und einem Standort im Kanton Zürich. Unsere Geschäftstätigkeiten sind in die beiden Bereiche Human- und Veterinärmedizin unterteilt.

Der Bereich Humanmedizin umfasst ein breites Spektrum an Biopharmazeutika. Unsere Forschungsaktivitäten konzentrieren sich auf Onkologie und Immun-Onkologie sowie Impfstoffe. Zudem forscht MSD im Bereich Infektionskrankheiten nach neuen Therapieansätzen bei Antibiotika-Resistenzen, HIV/Aids, Hepatitis C sowie Infektionen durch Bakterien und Pilze. Weitere Forschungsschwerpunkte bilden die Immunologie (Autoimmunerkrankungen), Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen sowie Diabetes. Darüber hinaus engagiert sich MSD im Kampf gegen Krankheiten wie Flussblindheit, Ebola und SARS-CoV-2.

Der Bereich Veterinärmedizin entwickelt und vertreibt Produkte für die Prävention, Behandlung und Kontrolle von Erkrankungen bei Nutz- und Haustieren. Mit dem innovativsten und grössten Produktportfolio für die Veterinärmedizin in der Schweiz trägt MSD wesentlich zum Wohlbefinden der Tiere bei.

 

Unser Unternehmen hat eines der grössten klinischen Forschungsprogramme weltweit. MSD Schweiz führt 25 klinische Studien pro Jahr durch, für welche wir die benötigten Wirkstoffmengen in unserem Forschungs- und Entwicklungsstandort in Schachen herstellen. In Schachen betreibt MSD seit 2018 eines von weltweit drei forensischen Laboren mit dem Ziel, Manipulationen und Fälschungen unserer Produkte zu erkennen. Wir leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Patientensicherheit.


Die Schweizer Niederlassung von MSD Merck Sharpe & Dohme AG wurde 1963 in Luzern gegründet. Unser starkes Wachstum führte zur Expansion und damit zur Eröffnung weiterer Standorte im Kanton Luzern. Es freut uns, dass wir als Unternehmen so gut aufgenommen werden und wir einen offenen und konstruktiven Dialog mit der Wirtschaft, dem Kanton und den Gemeinden führen können. Jetzt ist es Zeit, die multiplen Bürostandorte in einem «One Roof»-Konzept zusammenzuführen. Dies werden wir im entstehenden Rösslimatt-Quartier, das im Jahr 2025 fertiggestellt sein soll, realisieren.
Franz Escherich
Swiss Hub Finance Operations Lead