06.10.2021

Brettspiel Brändi Dog wird 25

 

Luzern/Sursee LU - Brändi Dog feiert in diesem Jahr seinen 25. Geburtstag. Das Schweizer Kult-Brettspiel wird in der Werkstätte der Stiftung Brändi in Sursee von Hand hergestellt. Dort arbeiten vor allem Menschen mit geistigen Beeinträchtigungen.

 

Seit 25 Jahren produziert die Werkstätte der Stiftung Brändi in Sursee das Kult-Brettspiel Brändi Dog. Den Geburtstag dreier seiner Produkte begeht der Brändi-Online-Shop noch bis zum 31. Oktober mit Produktverbesserungen und Sondereditionen. So wird etwa das Brändi Dog-Vierer-Set in einer hochwertigen Box aus Schweizer Birkenholz angeboten.

 

Das komplette Spiel wird in Sursee produziert. Nur die Murmeln und Spielkarten werden extern gekauft, heisst es in einem Artikel der „Luzerner Zeitung“. Im Online-Shop Galaxus sei es die Nummer eins unter den meistverkauften Brettspielen. Auch in den Nachbarländern Deutschland, Italien und Österreich werde es gespielt.

 

Hergestellt wird Brändi Dog von zumeist geistig beeinträchtigten Personen. Das Ziel der Stiftung Brändi ist es, Menschen mit einer Beeinträchtigung zu integrieren und eine wertvolle Arbeit weiterzugeben. Im Kanton Luzern bietet sie in 15 Betrieben 1100 Arbeits- und Ausbildungsplätze sowie 340 Wohnmöglichkeiten für geistig und körperlich behinderte Menschen. Mit insgesamt 1800 Beschäftigten ist die Stiftung Brändi eine der grössten Arbeitgeberinnen in der Zentralschweiz.

 

Zum 25-Jahre-Jubiläum von Brändi Dog zeigt das Spielmuseum Gameorama in Luzern eine Sonderausstellung. Sie wird von einem Wettbewerb und einem Brändi Dog-Turnier am 24. Oktober begleitet.


Stiftung Brändi



zurück zur Übersicht