18.06.2020

Scailyte nimmt über 3 Millionen Franken ein

 

Sursee LU - Scailyte hat in einer Finanzierungsrunde 3,1 Millionen Franken generieren können. Angeführt wurde sie von Swisscom Ventures. Mit den neuen Mitteln will der Spezialist für Einzelzellanalysen seine KI-Plattform zur Entdeckung von Biomarkern weiter voranbringen.

 

In einer Finanzierungsrunde der Vorserie A hat das Biotech-Unternehmen Scailyte mit Sitz in Sursee weitere 3,1 Millionen Franken eingenommen. Mit dem aufgebrachten Kapital wird die Biomarker- und In-vitro-Diagnostika-Pipeline des Start-ups weiter ausgebaut. Damit soll die Entwicklung der ersten klinischen Anwendungen mit Einzell-Biomarkern vorangetrieben werden. Im vergangenen Dezember konnte sich die Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) bereits 2,7 Millionen Franken Risikokapital sichern.

 

„Wir entwickeln und nutzen unsere Datenanalyseplattform ScaiVision TM fortlaufend für die Entdeckung von Biomarkern aus Einzelzelldaten“, erklärt CEO Peter Nestorov in einer Medienmitteilung. „Damit können wir die biomedizinische Entdeckung beschleunigen und die nächste Generation der Präzisionsdiagnostik ermöglichen.“ Scailyte nutzt für die Analyse von Millionen einzelner Zellen Künstliche Intelligenz (KI). Mithilfe von Algorithmen identifizieren sie Muster, die auf bestimmte Krankheiten hinweisen.

 

Angeführt wurde diese Finanzierungsrunde von Swisscom Ventures. 4FO Ventures, der Start-up-Inkubator HEMEX und ein privater Investor haben sich angeschlossen. Mit der Unterstützung dieser „starken Partner“ werde Scailyte „auf dem rasant aufstrebenden Gebiet der Einzelzellanalyse weiter wachsen“, so Nestorov weiter.

 

Der Leiter von Swisscom Ventures, Dominique Mégret, zeigt sich von dem Team und den positiven Ergebnissen beeindruckt, „seit wir 2018 begonnen haben, Scailyte zu unterstützen“. „Wir sehen eine Gelegenheit, ihre KI-Technologie zu nutzen und ein Portfolio von Biomarkern aufzubauen, das sich positiv auf die Geschwindigkeit der Patientendiagnose auswirken wird.“

 

„Es ist ein Vergnügen, mit der dynamischen und ehrgeizigen Gruppe von Wissenschaftlern zusammenzuarbeiten, die den raschen Fortschritt von Scailyte vorantreibt“, so HEMEX-CEO Pascal Winnen. „Die ersten Ergebnisse der leistungsfähigen Plattform zur Entdeckung von Biomarkern haben alle Erwartungen übertroffen.“


Scailyte



zurück zur Übersicht