10.02.2020

Auto AG Truck spannt mit Hyundai Hydrogen Mobility zusammen

 

Rothenburg LU - Hyundai Hydrogen Mobility will in der Schweiz die Infrastruktur für Wasserstoffmobilität schaffen. Beim Aufbau einer landesweiten Serviceorganisation setzt das Gemeinschaftsunternehmen von Hyundai Motor Company und H2Energie auf das Luzerner Unternehmen Auto AG Truck.

 

Hyundai Hydrogen Mobility (HHM) will sich als LKW-Lieferant auf dem europäischen Markt für Wasserstoffmobilität etablieren. Dazu plant das Gemeinschaftsunternehmen von Hyundai Motor Company und H2Energy in der Schweiz bis 2025 insgesamt 1600 seiner Brennstoffzellenfahrzeuge vom Typ Xcient auf den Markt zu bringen. Für den Aufbau des notwendigen Servicenetzwerks und als Partner für den unternehmenseigenen Flagship Store spannt HHM mit Auto AG Truck zusammen, informiert HHM in einer Mitteilung. Das Unternehmen mit Sitz in Rothenburg habe HHM mit seiner Erfahrung und dem Netz aus derzeit acht Servicestützpunkten sowie durch seine Innovationsbereitschaft überzeugt, schreibt HHM.

 

Ein erster, bereits von Auto AG Truck gewarteter Brennstoffzellen-Xcient soll in Kürze für den Aufbau des Wasserstoffkreislaufs eingesetzt werden. Aktuell werden „ausgewählte Fachkräfte von Auto AG Truck für Reparaturen und den Umgang mit den Fuel Cell Xcient geschult“, informiert HHM. Für die Wasserstoffversorgung setzt HHM auf das in Opfikon ansässige Unternehmen Hydrospider. Das Gemeinschaftsunternehmen von Alpiq, H2Energy und Linde wurde eigens für die Produktion von Wasserstoff aus CO2-freier Herstellung gegründet.

 

Ein Grossteil der bis 2025 vorgesehenen Brennstoffzellen-Xcients werde „über die Mitglieder des Fördervereins H2 Mobilität Schweiz eingesetzt“, erläutert HHM in der Mitteilung weiter. Dem Förderverein für Wasserstoffmobilität gehören Tankstellenbetreiber sowie Transport- und Logistikunternehmen an. Parallel arbeite HHM daran, „seine Marktpräsenz auch auf weitere europäische Länder auszudehnen“, schreibt das Unternehmen.


Auto AG Truck



zurück zur Übersicht