06.08.2019

Graubündner Kantonalbank setzt auf Luzerner Fintech

 

Die Graubündner Kantonalbank setzt neu die Online-Plattform des Luzerner Jungunternehmens finpension ein. Damit kann sie ihren Kunden neue Dienstleistungen im Vorsorgebereich anbieten.

Die Graubündner Kantonalbank will ihren Kunden neben der Vermögensverwaltung auch zusätzliche Dienstleistungen anbieten. Dafür spannt sie mit dem Luzerner Fintech finpension zusammen. Mit der Online-Plattform des Start-ups kann die Bank ihren Kunden Vorsorgelösungen von der Sammelstiftung yourpension anbieten, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Privatkunden werden ausserdem mit der Freizügigkeitsstiftung valuepension auch Freizügigkeitsguthaben anlegen können.

„Die skalierbare IT-Architektur erlaubt es finpension, Partnerschaften einzugehen und für die Unternehmen massgeschneiderte Lösungen anzubieten“, schreibt finpension in der Mitteilung. Dabei können sowohl der 1e-Vorsorgeplan als auch die Anlagestrategien für jedes Unternehmen individuell ausgestaltet werden. Im Freizügigkeitsfall können die Kunden aus vier Strategien auswählen, die nach der Anlagephilosophie der Graubündner Kantonalbank aktiv verwaltet und bewirtschaftet werden.


finpension AG



zurück zur Übersicht