06.02.2019

Renggli baut in Rekordzeit Mehrfamilienhaus aus Holz

 

In Lenzburg soll innerhalb von fünf Monaten ein nachhaltiges Mehrfamilienhaus aus Holz gebaut werden. Möglich wird dies dank einer neuen Hybridbauweise, welche die Renggli AG aus Schötz LU, die Versicherung Axa und die Berner Fachhochschule entwickeln und umsetzen.

 

Beim Neubau handelt es sich laut einer Medienmitteilung der AXA um das am schnellsten gebaute Mehrfamilienhaus aus Holz in der Schweiz. In nur fünf Monaten wollen Axa und Projektpartner Renggli AG und die Berner Fachhochschule das Haus fertigstellen. Dafür setzen sie auf ein neuartiges Hochleistungshybridbausystem.

Bei der neuen Bauweise werden Wohnungen als Raummodule vollständig vorgefertigt. Dabei werden auch schon Bäder, Küchen, Türen, Fenster und Beläge eingebaut sowie die Leitungen der Gebäudetechnik eingezogen. Dieser Schritt wird von der auf Holzbau spezialisierten Renggli AG in Schötz vollzogen. Währenddessen wird in Lenzburg das Untergeschoss erstellt und eine Stahlstruktur aufgebaut. Anschliessend werden die vorgefertigten Module mit Tiefladern angeliefert und innerhalb von Stunden montiert. Dabei müssen die Module nur noch in das Stahlgerüst eingesetzt, miteinander verbunden und die Gebäudetechnik angeschlossen werden.

„Dieses neue Bausystem ist ein Schritt in Richtung Manufacturing 4.0 in der Bauwirtschaft“, sagt Roman Hausammann vom Institut für Holzbau, Tragwerke und Architektur der Berner Fachhochschule. Dank der neuen Bausweise können Wohnungen nicht nur schneller gebaut werden. „Durch die Vorfertigung, die Standardisierung der Wohnungen und die resultierende Skalierung können die Kosten pro Wohnung in Zukunft deutlich gesenkt werden“, so Max Renggli, CEO der Renggli AG. Dies schlage sich letztendlich auch im Mietzins nieder.

Das Mehrfamilienhaus in Lenzburg punktet auch in Sachen Nachhaltigkeit. Es wir nach dem Minergie-A-Standard gebaut. Eine Photovoltaikanlage produziert Strom für den Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV), und geheizt wird mit erneuerbarer Wärme von einer Erdsonden-Wärmepumpe. Gebaut wird das Mehrfamilienhaus in Lenzburg an der Stelle einer alte Liegenschaft der AXA. Es gilt als Pilotprojekt, und die Erfahrungen daraus sollen weiteren Projekten als Grundlage dienen.

Das Hybridbausystem wurde im Rahmen eines Innovationsprojekts von Innosuisse entwickelt. „Die Zusammenarbeit der Berner Fachhochschule BFH, Schweizer KMU und der AXA im Rahmen eines Projekts von innosuisse zeigt die Innovationskraft der Schweiz und stärkt unseren Werkplatz“, fasst Hausammann zusammen.


Medienmitteilung Renggli AG - schnellstes Mehrfamilienhaus der Schweiz aus Holz



zurück zur Übersicht

Renggli baut in Rekordzeit Mehrfamilienhaus aus Holz