05.02.2019

Luzern investiert in Digitalisierung

 

Die Stadt Luzern will im Bereich digitale Transformation in der Schweiz wegweisend werden. In den kommenden zehn Jahren will sie mindestens 14,4 Millionen Franken in die digitale Entwicklung investieren. Profitieren sollen neben der Verwaltung auch die Wirtschaft und die Bevölkerung.

Die Stadt Luzern will sich in den kommenden Jahren vermehrt auf die Digitalisierung konzentrieren. Dafür wird unter anderem die neue Fachstelle Digitales geschaffen. Ziel ist es aber auch, bei der Entwicklung von neuen Lösungen eng mit externen Partnern zusammenzuarbeiten. Im Rahmen der Digitalstrategie soll nicht nur die Digitalisierung der Verwaltung im Fokus stehen. Es sollen auch Akzente für die Bevölkerung und die Wirtschaft gesetzt werden, heisst es in einer Medienmitteilung.

Konkret will sich die Stadt auf vier Fokusbereiche konzentrieren. Im Bereich E-Government will Luzern auf moderne Informations- und Kommunikationstechnologien setzen und die Organisation anpassen. Im Bereich Open Government Data will sie elektronisch aufbereitete Daten zur freien Weiterentwicklung zur Verfügung stellen. Dies soll unter anderem zur Entwicklung von innovativen Lösungen beitragen. Im Bereich Smart City soll die Standortattraktivität der Stadt durch Entwicklungen im gesamten Stadtgebiet erhöht werden. Schliesslich sollen im Bereich Work Smart moderne und flexible Arbeitsformen gefördert werden.

Für ihre Digitalstrategie will die Stadt Luzern von 2019 bis 2028 mindestens 14,4 Millionen Franken investieren. Weiter wird ein Sonderkredit in der Höhe von rund 1,7 Millionen Franken für das Projekt „Bedarfsgerechtes WLAN Stadt Luzern“ beantragt. Dieses Projekt soll massgeblich zur Umsetzung von agilen Arbeitsformen beitragen.

„Wenn die notwendigen Grundlageninvestitionen jetzt wie aufgezeigt getätigt werden können, kann Luzern in zehn Jahren zu den wegweisenden Städten in der Schweiz gehören“, lässt sich Stadtpräsident Beat Züsli in der Mitteilung zitieren.


Medienmitteilung Stadt Luzern



zurück zur Übersicht

Luzern investiert in Digitalisierung